ISaR Projekt

Inclusive Services and Rehabilitation

Virtuelles Kompetenzzentrum zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehbeeinträchtigung

Mitmachen

Kooperationen
Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW
ISaR International
Lea Tests
Pro Vision
Inklunet
Förderer
Heidehof-Stiftung
Technische Universität Dortmund

Was guckst du so? Selbstbewusster Umgang mit dem eigenen Sehen

Blubs-Kurs

empfehlen
Datum: 14.11.2019 - 16:00 - 16.11.2019 - 15:00
Zielgruppe: sehbeeinträchtigte Schüler und Schülerinnen, Klassen 4 bis 6
Thema:

"Kursbeschreibung:

Warum guckst du so komisch?
Warum bekommst du immer größere Texte?
Warum kommt immer eine fremde Lehrkraft in die Schule?
Was machst du mit der Lupe? Darf ich auch mal?
Was siehst du eigentlich?

Die eine oder andere Frage kommt dir vielleicht bekannt vor. Aber kannst du sie auch beantworten?

In diesem Kurs lernst du viel über deine Augen und dein Sehen. Wir erfahren, was die Augenarztdiagnose bedeutet. Gemeinsam üben wir, wie du deine Sehfähigkeit und Hilfsmittel erklären und wie du auf solche Fragen reagieren kannst.

Aber natürlich denken wir auch einfach mal nicht darüber nach, sondern haben gemeinsam Spaß bei Sport und Spiel.

Allgemeine Informationen

Es wird bequeme Sportkleidung benötigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 4-10 Schülerinnen und Schüler festgelegt.

Die Schwerpunkte des Kurses sind:

  • Das Kennen der eigenen Sehfähigkeit und
  • das Erkennen und Mitteilen der eigenen Bedürfnisse.

In diesem Kurs setzt sich jedes Kind für sich und mit der Gruppe mit dem eigenen Sehvermögen auseinander, lernt darüber zu sprechen und andere aufzuklären. Hierfür nehmen wir die augenärztliche Diagnose als Grundlage. Auch die Erklärung des Einsatzes der eigenen Hilfsmittel wird geübt.

Wir nutzen die Chance unter Gleichgesinnten in entspannter Atmosphäre Erfahrungen auszutauschen, Hemmungen abzubauen sowie Kompetenzen und damit Selbstsicherheit aufzubauen.

Ziele:

  • Beschreibung der eigenen Sehfähigkeit
  • Wahrnehmung und Beschreibung der eigenen Bedürfnisse
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Kindern mit Sehbeeinträchtigung

Bezug zum spezifischen Curriculum:

  • Förderung der Fremd- und Selbstwahrnehmung
  • Empowerment / Selbsthilfe / Zugang zu peers/Gleichbetroffenen
  • Hinwirken auf Akzeptanz der Hilfsmittel

Anmeldeschluss:

11.10.2019

Kosten werden noch bekannt gegeben." (Zitat und Quelle: Nikolauspflege Stuttgart)

weitere Infos und Anmeldung

Referent: Alice Albrecht
Straße: Schloss-Str. 23 Treffpunkt Kurshaus
PLZ und Ort: 68549 Ilvesheim