ISaR Projekt

Inclusive Services and Rehabilitation

Virtuelles Kompetenzzentrum zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehbeeinträchtigung

Mitmachen

Kooperationen
Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW
ISaR International
Lea Tests
Pro Vision
Inklunet
Förderer
Heidehof-Stiftung
Technische Universität Dortmund

Verstehen und Lernen nach dem TEACCH-Ansatz

Förderung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen nach dem Vorbild des TEACCH-Modells

empfehlen
Datum: 14.09.2019 - 10:00 - 17:00
Zielgruppe: Lehrkräfte und pädagogisches Personal, Eltern, Familienangehörige sowie Interessierte, die die Grundlagen des TEACCH-Ansatzes kennenlernen möchten.
Thema:

"Besonderheiten in der Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung bei Schülerinnen und Schülern aus dem Autismusspektrum führen dazu, dass diesen die Umsetzung verbaler Informationen häufig schwer fällt, da das Kontextverständnis wenig ausgeprägt ist. Daraus ergeben sich Probleme in der Bewältigung von alltäglichen Anforderungen, die für Außenstehende schwer nachvollziehbar sind. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH Ansatz zur ganzheitlichen pädagogischen Förderung von Menschen mit Autismus, der seit über 40 Jahren in den USA erprobt und weiterentwickelt wird. Der Schwerpunkt liegt auf der Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag. Diese Methode des „Structured Teaching“ gehört zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH-Ansatz. Durch den individuellen Einsatz von Visualisierungs- und Strukturierungshilfen wird die Umwelt für Schülerinnen und Schüler aus dem Autismus-Spektrum überschaubarer und nachvollziehbarer gestaltet.

Im Rahmen dieses Seminars wird zunächst auf die grundsätzlich andersartige Wahrnehmungsverarbeitung von Menschen mit Autismus-Spektrums-Störungen eingegangen. Danach werden die theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH- Ansatzes vorgestellt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Hinweise und Hilfen zur Entwicklung von Strukturierungsmaßnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung.
Anhand vieler Praxisbeispiele werden Umsetzungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen vorgestellt.

Teilaspekte:

  • Verstehen der Besonderheiten von Menschen aus dem Autismus-Spektrum
  • Kennenlernen der theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH-Ansatzes
  • Hinweise und Hilfen zur Entwicklung von verschiedenen Möglichkeiten zur Strukturierung und Visualisierung des Umfelds
  • Ideen zur Begleitung und Förderung - Übertragbarkeit auf die eigene Praxis (Aufgabenmappen, Tagespläne, etc.)

Anmeldeschluss: 04.09.2019

Kosten:

130 Euro
  90 Euro für Mitglieder im vds
100 Euro für Studierende und LAA
  70 Euro für Studierende und LAA als Mitglieder im vds

Veranstaltungsnummer: 19.2-3205

Seminarleistungen: Im Preis enthalten sind die Seminarunterlagen (über einen Cloud-Zugang zur Verfügung gestellt) sowie kalte und warme Tagungsgetränke." (Zitat und Quelle: vds)

weitere Infos und Anmeldung

Referent: Anke Pieper, Castrop-Rauxel, UK-Coach, Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation
Straße: Waldemarstraße 4
PLZ und Ort: 55543 Bad Kreuznach