ISaR Projekt

Inclusive Services and Rehabilitation

Virtuelles Kompetenzzentrum zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehbeeinträchtigung

Mitmachen

Musik liegt in der Luft - Einführung in die Braillenotenschrift

Blubs-Kurs der Stiftung St Franziskus Heiligenbronn

empfehlen
Datum: 08.02.2019 - 09:03 - 09.02.2019 - 15:00
Zielgruppe: Blinde Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 bis 7
Thema:

"Du möchtest selbst Musiknoten lesen und schreiben lernen?
Du möchtest dir selbst Noten ausleihen und Stücke erarbeiten können?
Dann bist du hier richtig im BLUBS-Kurs „Braille-Musiknotenschrift“!
Du lernst einen Rhythmus und kleine Melodien zu lesen und zu schreiben sowie das Buch „Musikpunkte“ kennen.

Allgemeines Informationen

Das Buch „Musikpunkte“ kannst du als blinder Schüler kostenlos ausleihen bei der SBS Zürich. Bitte bestelle dir das Buch und bringe es zum Kurs mit!

Dies ist die Bestell-Adresse:
Schweizerische Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte
Grubenstrasse 12
8045 Zürich
Telefon: 0041 – 43 333 32 32
(Mo-Fr. 08.00-12.15 Uhr und 13.15-17.00 Uhr)
www.sbs.ch

Assistenz:

Die Anwesenheit der Assistenz ist nicht erforderlich.

Anreise:

SBBZ Sehen
Stiftung St Franziskus Heiligenbronn
Kloster 2
78713  Schramberg-Heiligenbronn
(Der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.)

Kosten:

40 €
(5 € Kursgebühr pro Schüler/in, 35 € Essen und Übernachtung)

Hintergrundinformation für Eltern und Lehrer

Die Braille-Musiknotenschrift wurde von Louis Braille selbst erfunden, der sehr musikalisch war. Sie ist bis heute die einzige verbreitete Musiknotenschrift.
Im Gegensatz zu den anderen Blindenschriftsystematiken, wird die gleiche
Musiknotenschrift weltweit verwendet. Das ermöglicht einen unbegrenzten Austausch.

Assistenzkräfte sind eingeladen, am Kurs teilzunehmen,

Sie als Eltern erhalten:

  • Literaturhinweise
  • die Anleitung zum Bau eines integrativen Musiknoten-Materials
  • eine „Übersetzungstabelle“, mit der Sie Ihrem Kind Braille-Musiknoten am PC aufschreiben können.

Ziele:

  • erste Kenntnisse der Braillnotenschrift erwerben
  • Instrumente kennen lernen, die sich auch mit eingeschränkter visueller Kotnrolle spielen lassen
  • die Kompetenz erwerben, sich selbst ein Instrumentalstück zu erarbeiten
  • Möglichkeit der Freizeitgestaltung kennen lernen

Bezug zum Bildungsplan der Schule für Blinde und Sehbehinderte:

Der Kurs bezieht sich auf folgende Bildungsbereiche aus dem Bildungsplan für Blinde und Sehbehinderte:
Kommunikation (Umgang mit Symbolen und Schrift): Die Schülerinnen und Schüler  lesen und schreiben grundlegende Elemente der Braille-Notenschrift.
Lebensentwürfe und Lebenspraxis (Alltag und Freizeit): Die Schülerinnen und Schüle  hören Musikstücke unterschiedlicher Stilrichtungen.
Die Schülerinnen und Schüler lernen neue Musikstücke mit Hilfe von adaptierter Notenschrift oder durch Nachspielen.

Anmeldeschluss:

20.12.2018" (Zitat und Quelle: Blubs-Kursprogramm)

weitere Informationen und Anmeldung

Referent: Simon Bozung
Straße: Kloster 2
PLZ und Ort: 78713 Schramberg-Heiligenbronn