ISaR Projekt

Inclusive Services and Rehabilitation

Virtuelles Kompetenzzentrum zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehbeeinträchtigung

Mitmachen

Marburg (Hessen): Theater in der Finsternis

Eintrag vom 19.05.2017

empfehlen

Am 21.5.2017 findet im historischen Schwanhof in Marburg ab 20 Uhr ein Theaterstück in der Dunkelheit statt:

"Seit sieben Jahren gibt es das „Theater in der Finsternis“ im Historischen Schwanhof schon. Matthias Faltz, Intendant des Hessischen Landestheaters Marburg, hat es gleich zu Beginn seiner Amtszeit ins Leben gerufen, auch um ein besonderes Angebot für blinde und sehbehinderte Theatergäste zu machen. Beim „Theater in der Finsternis“ sitzt das Publikum in absoluter Dunkelheit und lauscht auf die Stimmen, Bewegungen und Geräusche, die die Schauspieler zum Klingen bringen. Am 22. April feierte dort nun ein neues, einstündiges Live-Hörspiel Premiere: „20.000 Meilen unter'm Meer“ nach dem Roman von Jules Verne.
In diesem Klassiker der Abenteuerliteratur haben zwei Figuren ihren Ursprung, die seitdem in vielen anderen Büchern und Filmen immer wieder auftauchen: Kapitän Nemo und sein Unterseeboot „Nautilus“. An Bord dieses unglaublichen und visionären Unterwasserfahrzeugs beginnt eine Reise voller Entdeckungen und Abenteuer durch alle sieben Weltmeere. Neben den Schönheiten und Geheimnissen der Tiefsee lauert jedoch auch so manche Gefahr.
„20.000 Meilen unter'm Meer“ ist eine Geschichte voller Visionen: von Fortschritt, von Wissenschaft und Technik, vom Ideal einer besseren Welt. Zugleich ist es eine spannende Abenteuerreise, denn nicht nur Kapitän Nemo hält so manche Überraschung bereit. " (Zitat und Quelle: Blindenstudienanstalt Marburg)

Details zum Theaterstück

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.