ISaR Projekt

Inclusive Services and Rehabilitation

Virtuelles Kompetenzzentrum zur Unterstützung von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehbeeinträchtigung

Mitmachen

Innsbruck (Österreich): "Welche Unterstützung brauchen Familien mit Behinderung? - Podiumsdiskussion"

Eintrag vom 15.06.2017

empfehlen

Laut "BSVT-Newsletter" findet im Rahmen einer Tagung an der Universität Innsbruck eine interessante Podiumsdiskussion zum Thema "Welche Unterstützung brauchen Familien mit Behinderung?“ statt (Teil des Symposiums Families, Rights, & Disability). Der BSVT ist der Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol. 

"Im Zentrum des Fachaustauschs steht die Frage welcher Angebote es bedarf, um Menschen mit Behinderungen und ihre Familien zu unterstützen. Wie können behinderte Menschen unterstützt werden, so dass sie als Familienmitglieder handlungsfähig werden? Welcher Unterstützungsangebote bedürfen Angehörige, damit Familienmitglieder in ihren unterschiedlichen Rollen als Kind, Mutter, Vater, Geschwister, Partner/-in gestärkt werden? Die Podiumsdiskussion soll einen Austausch zwischen Betroffenen, Eltern, Fachkräften und den Ausbildungsgängen ermöglichen. Ziel ist es, vorhandene Ansätze kennenzulernen und den Bedarf an Angeboten auszuloten, der auf Unterstützung von Individuen in Familien zielt.

Die Podiumsdiskussion findet mit Katja Rief (Via Nova, Elternperspektive), mit Beate Klausner-Walter (PH Tirol, Ausbildungsperspektive) sowie mit Volker Schönwiese (ao. Prof. i.R., Betroffenenperspektive) statt. Die Moderation übernehmen Angela Woldrich (Bidok) und Lisa Pfahl (Uni Innsbruck). (Zitat und Quelle: BSVT-Newsletter)

weitere Infos beim BSVT

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentare

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.